2018

Hurra, die Hunde kommen!

 Aufgrund einer Initiative von Christine Toussaint, die zum Malteser Hilfsdienst e.V. Kontakt aufnahm, gibt es seit dem 19.Februar 2018 bei uns Hundebesuche. Denn die Malteser Hilfsdienste sind nicht nur im Rettungsdienst aktiv, sondern sie unterhalten auch eine Menge anderer Projekte. Über Herrn Böttger, den Stadtbeauftragten der Gliederung Karlsruhe, und Herrn Schmitt und Yvonne Vötter kam es nun zu einem ersten Kennenlern-Treffen. Bisher war der Hundebesuchsdienst lediglich im Seniorenbereich eingesetzt, weshalb unsere Anfrage für die Ehrenamtlichen und die Hunde eine neue und spannende Herausforderung darstellte. Zunächst wurde ein Probelauf arrangiert, welcher aber ein voller Erfolg wurde, so dass nun in vierzehntägigem Rhythmus jeweils 2 Hunde mit ihren Besitzerinnen je 2 Gruppen besuchen. Bevor die Hunde für den Besuchsdienst eingesetzt werden, durchlaufen sie eine lange und aufwendige Schulung, damit sie lernen, auch auf Menschen mit ungewöhnlichen Verhaltensweisen gelassen und einfühlsam zu reagieren.

Mittlerweile ist der Hundebesuchsdienst zu einer Art Institution geworden, worüber wir uns alle sehr freuen. Wie auf dem Foto zu sehen ist, freuen sich vor allem auch die Kinder… Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang beim Malteser-Hilfsdienst für die tolle und besondere Arbeit.

Der Hundebesuchsdienst wird durch unseren Verein mit einer großzügigen Spende gewürdigt.

Unser Verein präsentiert sich beim Sommerfest

 Das Sozialpädagogische Wohnheim Karlsruhe hat am 9. Juni 2018 sein 40-jähriges Jubiläum mit einem Sommerfest gefeiert.
Ein strahlender Sonnentag garantierte eine Feier in gemütlicher Atmosphäre. Etwa 400 Gäste kamen auf dem Außengelände in der Moltkestraße zusammen. Zu den Freunden des Hauses, Eltern, Ehemaligen und Mitarbeitern gesellten sich Besucher, die einen Einblick in die Arbeit des Hauses gewinnen oder einfach mitfeiern wollten. In diesem Zusammenhang wurde die Einrichtung in „Sozialpädagogische Wohngemeinschaften Karlsruhe“ umbenannt, um den familiären Geist des Hauses zu unterstreichen.

Unser Verein war mit einem Stand und Informationen zu RolliKids beteiligt. Durch das Engagement von Frau Becker und Frau Krämer konnte dies ermöglicht werden. Die Kinder begeisterten sich am Büchsenwerfen, bei den Erwachsenen wurde für eine Mitgliedschaft geworben. Insgesamt war es ein ganz tolles Fest, bei dem wir uns als Verein schön präsentieren konnten.

Unser Verein: total mittendrin und sportlich unterwegs!

Voller Begeisterung traten beim Inklusionslauf des Baden Marathon am 23.September 2018 die Kinder Lena, Charlotte, Cecile und Nicolas mit ihren Eltern oder Wohngruppenmitarbeitern für unseren Rollikids-Verein an, um Siegeslorbeeren zu ernten.

Baden Marathon

Mit der Bahn fuhren wir in den Schlosspark an den Startpunkt, wo alle zu Musikaufführungen und Tanzeinlagen pünktlich um 13.30 Uhr loslegten. Jeder konnte sein eigenes Tempo laufen. Das Tollste war, dass unsere Teilnehmer immer wieder von den zahlreichen Zuschauern am Rande lautstark angefeuert wurden und dass sie sich so auch als Teil des Ganzen fühlen durften. Es ging ja gar nicht darum, zu gewinnen, sondern einfach darum, einmal mittendrin zu sein, in der Menge zu baden und eben keine Sonderrolle einzunehmen wie so oft. Da war einfach geballte Energie, die wir alle spürten. Die Kinder hatten den Kontakt zu ihren Begleitpersonen und damit die Sicherheit, die sie brauchen, zugleich konnten sie „in der Menge baden“, dazu die Stimmen aus den Lautsprechern, Bands, die fetzige Musik machten und eine Medaille am Schluss, sowie Essen und Trinken für alle. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis mit leuchtenden Gesichtern, das für uns zu den Highlights des Jahres zählt!

Wohnheimneubau wird konkreter

Am 7.November 2018 fand in der Zentralverwaltung der Reha-Südwest einer der Bemusterungstermine für den geplanten Neubau der Wohngemeinschaften statt. Konkret wurden Beispiele für ein mögliches Farbkonzept (Bodenfarbe, Wände, Befliesung der Bäder) und Komponenten der Außenfassade dargestellt und gezeigt.

Neben den Architekten, der Geschäftsführung und der Wohnheimleitung waren auch unsere Mitglieder Christine Toussaint und Daijana Becker dabei, um hier mit zu entscheiden, da Farben und Formen durchaus auch einen großen Einfluss auf die Atmosphäre und damit auf das Wohlbefinden unserer Kinder haben.

Auch an der weiteren Ausstattung möchte sich RolliKids beteiligen. Deshalb wird von Herrn Schmitt, Herr Dr. Lindmayer und Herr Deininger eine mögliche „Wunschliste“ erstellt, an Hand derer sich unser Verein eines oder mehrere Projekte aussuchen wird.